En poursuivant votre navigation, vous acceptez l'utilisation de cookies destinés à améliorer la performance de ce site et à vous proposer des services personnalisés. En savoir +

X

Elektrische Energie überwachen und managen

Elektrische Netze rundum und jederzeit überwachen

superviser et gérer l'énergie électriqueDie Deregulierung und die Privatisierung des Energiemarktes führen dazu, dass öffentliche und private Anbieter den Zustand ihrer Netze ständig überwachen müssen. Die Anbieter sehen sich bei der sinnvollen Nutzung der Energie im unterschiedlichen Maßstab mit ähnlichen Problemen konfrontiert. Das Unternehmen Enerdis® verfügt im Rahmen der Chauvin Arnoux Gruppe über einzigartige technische Erfahrungen und bietet eine umfassende Serie von genauen, zuverlässigen und beständigen Produkten.

Egal ob in Atomkraftwerken, Wärme- oder Wasserkraftwerken, größeren Windkraft- oder Photovoltaikanlagen, die Vielfalt der Erzeugungsanlagen und deren räumliche Verteilung verlangen vom Energieversorger eine ständige Kontrolle der gleichmäßigen Netzauslastung. Dazu muss er an möglichst vielen Stellen des Netzes messen, um ein möglichst ausgeglichenes Verhältnis zwischen Erzeugung und Verbrauch zu gewährleisten. Enerdis® deckt diesen Bedarf an speziellen und normgerechten Mess- und Zählgeräten für Energieversorger. Die Produkte funktionieren selbst unter rauesten Umgebungsbedingungen

An Standorten, die ihre eigene elektrische Energie erzeugen (Industrieunternehmen, Eisenbahnen), ist es unumgänglich, das gesamte interne Netz zu schützen, zu überwachen und zu kontrollieren, um jederzeit über die notwendige Energie in der entsprechenden Qualität verfügen zu können. Dazu müssen alle elektrischen Parameter der gesamten Anlage in Echtzeit und übersichtlich dargestellt werden. Enerdis® hat dazu die notwendigen Hi‑Tech-Messgeräte

Messzentralen für die Überwachung von Netzen

centrale de mesure Enerium 200centrale de mesure Enerium 150Die Messzentrale ist das Kernstück des Netzes. Sie wird für Erzeuger am Übergabepunkt in das Netz bzw. für Verbraucher am Anschlusspunkt ans Netz oder in den Verteilerschrank eingebaut, um das gesamte Netz zu kontrollieren, überwachen und managen. Die Messzentrale hat dabei folgende Funktionen:  

Anzeigen

Für die Nutzung und die Wartung des elektrischen Netzes informiert die Messzentrale über die wesentlichen Parameter des Netzes und ersetzt eine ganze Reihe von Anzeigen, Wandlern und Schaltern. Für den Benutzer bedeutet das nicht nur einen finanziellen Vorteil, denn für Leistungs- und Energiemessung ist eine Messzentrale preiswerter als herkömmliche Lösungen, erfordert weniger Verkabelungsaufwand und ist platzsparender im Schaltschrank. Sie bringt auch technische Vorteile, denn eine Messzentrale speichert z.B. die Spitzenwerte der gemessenen Netzparameter.

Erfassen und umwandeln

Mit ihren zahlreichen Ausgängen wird die Messzentrale zum Zähler mit der Ausgabe von Zählimpulsen, zum Wandler für Analogausgänge mit 4...20 mA oder auch zum digitalen Wandler mit seriellem Ausgang, um die Daten über ein Netzwerk an entfernte Anzeige- oder Auswerteeinheiten zu übermitteln. Die Alarmausgänge schließlich, mit ihren vom Benutzer einzustellenden Grenzwerten, ermöglichen eine einfache und zeitnahe Überwachung und Wartung des Netzes.

Informieren

ie intelligenten Speicherfunktionen in Verbindung mit der eingebauten Uhr ermöglichen vielseitige Aufzeichnungsfunktionen der gemessenen Parameter. Der Benutzer kann sich Lastkurven erstellen lassen, die Entwicklung der Parameter verfolgen und Störereignisse wie Alarme, Unterbrechungen usw… mit Datum und Uhrzeit aufzeichnen. Außerdem überwachen die neuen Messzentralen auch die Spannungsqualität der angelieferten elektrischen Energie entsprechend den gültigen Normen und erkennen Über-, Unterspannungen, Spannungsdefekte, berechnen den Neutralleiterstrom, ermitteln den Oberschwingungsgehalt usw… 

Bewertung der Spannungsqualität eines elektrischen Netzes

supervision des réseaux

Durch eine Überwachung des Netzes lassen sich Betriebsstörungen und Produktionsausfälle vermeiden. Eine exakte Aufzeichnung der Netzeigenschaften ermöglicht das schnelle Erkennen von Störungsursachen der Netzqualität.  

Ziele

  • Überwachen und Aufzeichnen von sehr schnellen Ereignissen an verschiedenen Stellen der Elektroanlage
  • Erfassen von transienten Störungen im Bereich von Millisekunden
  • Auswertung der aufgezeichneten Parameter und Kontrolle der Spannungsqualität im Netz
  • Ermitteln der Störungsursachen und Feststellen, ob die Störquellen vor oder hinter dem Übergabepunkt liegen 

Die Lösung von Enerdis®

Die Messung und Bewertung der Spannungsqualität an unterschiedlichen Stellen des Netzes ist mit den folgenden Enerdis-Produkten einfach möglich:  

  • Fest eingebaute Netzqualitäts-Analysatoren entsprechend der IEC-Norm 61000-4-30, Klasse A: MAP 640 (mit Erfassung von schnellen Transienten) oder MAP 620
  • Software mit automatischer Fernablesung aller gemessenen Daten: E.Qual premium Server   

solution Enerdis analyseurs de réseau MAP

 Anwendungshinweise herunterladen (in Englisch)

Sie vertrauen uns:


Atomkraftwerke:

CNPE EDF (Frankreich)
GUANGDONG NPP (China)
LINGAO NPP (China)
KHNP (Südkorea)
KOEBERG NPP (Südafrika)

Transport & Verteilung:
RTE (Frankreich)
ERDF (Frankreich)
CIE (Elfenbeinküste)
EDELNOR (Peru)
EDESUR und TRANSENER (Argentinien)
EDL (Libanon)
ELECTRABEL (Belgien)
ENEL (Italien)
SEC (Saudi-Arabien)
NEK (Bulgarien)
ONE (Marokko)
PLN (Indonesien)
SONELGAZ (Algerien)
STEG (Tunesien)
SONABEL (Burkina Faso)
SENELEC (Senegal)
TNB (Malaysia)
UTE (Uruguay)